2015

Freitag, 12. September 2014

20.30 Uhr, im Spitalhof

Lissy Aumeier

"Best of Lizzy Aumeier"

Die Entdeckung des bayerischen Musikkabaretts der letzten Jahre. Selbstironie, Spontaneität, Hinterfotzigkeit, Schlagfertigkeit und Witz kennzeichnen ihre unglaubliche Bühnenpräsenz, die sie mit ihrem gekonnten Kontrabassspiel unterstützt.

 

http://www.lizzy-aumeier.de

Vorverkauf: Tourist-Information im Ellwanger Rathaus
Preise: € 18,00/12,00/5,00
Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V.

 

Freitag, 26. Juni 2015

20.30 Uhr, im Spitalhof

Ernst Konarek

"Noch'n Gedicht" -

ein Heinz-Erhardt-Abend

 

Vom Kuckuck und der Eule, dem Kleinen Elefanten, von Mona Lisa und den Malern,  Mäusen und Regenwürmern, Gänseblümchen oder vom Schellfisch handeln die Gedichte von Heinz Erhardt. Vom ersten Eindruck her vermeintliche Blödeleien über die herzlich gelacht wird.  Doch ist es eine Sprachkunst mit Witz und viel Humor, die Konarek so beschreibt: „Heinz Erhardts Humor ist schräg, überraschend und

deshalb reizt er umso mehr die Lachmuskeln des Publikums. So wie zum Beispiel die Fee, die ein faltenreiches Gewand hatte und ein ebensolches Gesicht!“ Was könnte dem Publikum besseres passieren, als diese Geschichten, Gedichte und Vierzeiler von einem Komödianten vorgetragenzu bekommen, dessen Lachfältchen schon fast alles verraten und der dabei wieder kongenial von Ernst Kies und seinem Akkordeon musikalisch begleitet wird.

 

Vorverkauf: Tourist-Information im Ellwanger Rathaus, Tel.: 07961/84303

Preise: € 18,00/12,00/5,00
Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V.


Test

Column 1
Username: [Enter a user name here] ]

Freitag, 23. Januar 2015

20.30 Uhr, im Spitalhof

Sarah Hieber & Fred Brunner

"Trödelmarkt der Träume"

Mitternachtslieder und leise Balladen geboten von der Dame in Prosa (mit Ellwanger Wurzeln!) und dem Kavalier am Klavier. Arrangements, die unter die Haut gehen, voller melancholischer Poesie und klanglicher Kostbarkeiten, die das Publikum immer wieder vor die Frage stellen: Lachen oder weinen?

 

http://www.dameundkavalier.com

Vorverkauf: Tourist-Information im Ellwanger Rathaus, Tel.: 07961/84303
Preise: € 18,00/12,00/5,00
Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V.

Freitag, 20. März 2015

20.30 Uhr, im Spitalhof

Tanja Gold

"Goldrausch"

Goldrausch, das ist musikalisch fortfahren zum Heimkommen. Was die machen? Am liebsten alles, bloß nicht Schublade. Mmh, schon Jazz, aber mit dieser hinterhältigen, additiven Note Pop-Funk auf Wurzelblues-Basis, mit südländischen Fruchtkadenzen im Abgang. Tanzgefahr.

Tanja Gold, diese wandelnde Stimmbandeinheit, spannt den Bogen von cool bis Oversoul. Sie und ihre Sidemen sind nicht nur in allen beleuchteten und unbeleuchteten Broadways der Republik zu finden, sondern auch mit der Stiftsbund-Region auf du und du.

Neuauflage des legendären Goldrausch-Stiftsbund-Konzerts von anno ….., special guests: The Background-Three.

Tanja Gold, Vocals
Hannes Schauz, Keyboards
Stanley McKee, Gitarre
Kristjan Single, Bass
Reinhold Uhl, Saxophone
Martina Lietze, backing vocals
Simone Joklitschke, backing vocals
Barbara Döderlein, backing vocals
Joseph Ott, Schlagzeug

 


Vorverkauf: Tourist-Information im Ellwanger Rathaus, Tel.: 07961/84303
Preise: € 18,00/12,00/5,00
Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V.

Freitag, 28. März 2015

20.30 Uhr, im Spitalhof

Jazz mit Michael Arlt

-in Kooperation mit dem Städt. Kulturamt Ellwangen-

-- Ein Konzert mit Brazil-Jazz, Samba, Partido Alto, Samba-Funk & Bossa  --

Die Musik dieses 3 Generationen umfassenden internationalen Quartetts ist lebendig und mitreißend aber nicht ohne den gelegentlichen Schuss Melancholie, der zu dieser Musik gehört.

Zwischen traditionelleren Rhythmen und modernen Strömungen innerhalb brasilianischer Musik und Jazz spielt die Band - mit Gitarrist Michael Arlt an der Spitze und Schlagzeuglegende Portinho ( in his 76th year ! ) im Zentrum des Geschehens - immer mit rhythmischer Leichtigkeit und hat zudem auch einiges an Klangfarben zu bieten.

Und egal ob dabei mal mehr die `akustische´ oder die `elektrische´ Seite brasilianischer Musik in den Vordergrund gestellt wird: Bassist Kip Reed, Portinho am Schlagzeug und der virtuose New Yorker Pianist Klaus Mueller unterstützen Arlt an akustischer und elektrischer Gitarre jederzeit kongenial und liefern, wenn es gefordert ist, auch starke solistische Beiträge.

Der deutsche Modern Jazz-Gitarrist (Komponist / Arrangeur, Michael Arlt, hat sich mit dieser CD einen lang gehegten Wunsch erfüllt und einige der besten und renommiertesten Musiker des Brazil-Jazz und der Música Popular Brasileira um sich geschart.



Vorverkauf: Tourist-Information im Ellwanger Rathaus, Tel.: 07961/84303
Preise: € 18,00/12,00/5,00
Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V.

Freitag, 26. Juni 2015

20.30 Uhr, im Spitalhof

Ernst Konarak

"Noch'n Gedicht" - Ein Heinz Erhardt-Abend

Vom Kuckuck und der Eule, dem Kleinen Elefanten, von Mona Lisa und den Malern,  Mäusen und Regenwürmern, Gänseblümchen oder vom Schellfisch handeln die Gedichte von Heinz Erhardt. Vom ersten Eindruck her vermeintliche Blödeleien über die herzlich gelacht wird.  Doch ist es eine Sprachkunst mit Witz und viel Humor, die Konarek so beschreibt: „Heinz Erhardts Humor ist schräg, überraschend und

deshalb reizt er umso mehr die Lachmuskeln des Publikums. So wie zum Beispiel die Fee, die ein faltenreiches Gewand hatte und ein ebensolches Gesicht!“ Was könnte dem Publikum besseres passieren, als diese Geschichten, Gedichte und Vierzeiler von einem Komödianten vorgetragenzu bekommen, dessen Lachfältchen schon fast alles verraten und der dabei wieder kongenial von Ernst Kies und seinem Akkordeon musikalisch begleitet wird.

 

Vorverkauf: Tourist-Information im Ellwanger Rathaus, Tel.: 07961/84303

Preise: € 18,00/12,00/5,00
Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V.

Dienstag, 21. Juli 2015

20.00 Uhr, im Spitalhof

"Denk-Mal"



Ein Vortrag von Wolfgang Urban ausgehend von der KZ Gedenkstätte Hailfingen-Tailfingen.
Kreativ Workshop mit Schülern "für Toleranz gegen das Vergessen."Musik zum Thema

Eintritt frei.

Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V.

Freitag, 28. September 2015

20.30 Uhr, im Spitalhof

Nils Heinrich

"Mach doch'n Foto davon!"

Nils Heinrich, der tiefenentspannte Satiriker unter den Kabarettisten, präsentiert  mit „Mach doch´n Foto davon!“ sein bisher frechstes Programm – ein erfreulich erfrischender Rundumschlag gegen die Merkwürdigkeiten des Lebens. Von der Amazon-Rezension bis zum Treueherzchen, vom Munitionsfabrikanten bis zum verhinderten Revoluzzer. Sein Land ist Zwischendeutschland, eine Nation zwischen allen Stühlen, zwischen Doppelmoral und Sozialneid, zwischen Gesundheitsgläubigkeit, Medienwahn, Verschwörungstheorien und sattem Bürgertum. In seinen Geschichten steigert Nils Heinrich die Normalität zur Farce und sorgt für Unordnung in der Welt der festgefahrenen Gedanken und Meinungen.

http://www.nils-heinrich.de

Vorverkauf: Tourist-Information im Ellwanger Rathaus, Tel.: 07961/84303

Preise: € 18,00/12,00/5,00
Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V.

Freitag, 09. Oktober 2015

20.30 Uhr, im Spitalhof

Martin Zingsheim

"Kopfkino"

Der promovierte Musikwissenschaftler ist komisch. Sehr komisch sogar! Sein neues Programm "Kopfkino" demonstriert, wie fit sein Protagonist Assoziations-Hopping betreibt: Zingsheim lässt sich von seinen Gedanken einfach hinwegschwemmen. Vielleicht bietet ihm ja das Klavier Halt, das bei Zingsheims Auftritten nie fehlen darf? Wie auch immer: Wer zu Martin Zingsheim kommt, muss sich mit nichts Geringerem auseinandersetzen als der Kulturgeschichte, und kriegt außerdem noch gezeigt, wie man das herrschende System durch eine getanzte Revolution zum Sturz bringt.

http://www.zingsheim.com

 

Vorverkauf: Tourist-Information im Ellwanger Rathaus, Tel.: 07961/84303

Preise: € 18,00/12,00/5,00
Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V.

Sonntag, 01. November 2015

19.00 Uhr, im Spitalhof

"Alles wirkliche Leben ist Begegnung" (M.Buber)

Bilder, Texte und Musik zum Thema
"Den Namenlosen einen Namen geben"
 
 
Es wirken mit:
Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel
mit Meditationen zu künstlerischen Arbeiten von Rudolf Kurz und Texten von Martin Buber, gelesen aus dem Buch „Martin Buber - seine Herausforderung an das Christentum“ (2015).
Babette Dorn
mit ausgewählten Klavierkompositionen.
Rudolf Kurz
mit Bildhauerarbeiten.

Ungezählte Menschen in unserem Jahrhundert sind der Vernichtung preisgegeben worden.  Selbst ihre Namen wurden getilgt. Niemand sollte sich ihrer erinnern. Rudolf Kurz setzt mit einigen seiner künstlerischen Arbeiten Gegenzeichen.

So bei der Gestaltung des Mahnmals für die KZ-Gedenkstätte Hailfingen/Tailfingen bei Rottenburg am Neckar und bei der Gestaltung biblischer Themen wie Ecce Homo und Flammenschrift an der Wand. Den Namenlosen gibt er so ihre Namen zurück,  erinnert mit seinen Werken an die großen Überlieferungen der Hebräischen Bibel.

Dazu passen Texte des großen jüdischen Denkers Martin Buber, dessen 50. Todestag sich in diesem Jahr jährt. Er hat wie kein anderer über die Kraft der Erinnerung und die Bedeutung des Dialogs nachgedacht. Einer seiner Schlüsselsätze lautet: „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“. Zu Begegnungen aber gehört die Bereitschaft, sich betreffen zu lassen, sei es durch Menschen und ihr Schicksal, sei es durch große Überlieferungen der Geschichte.

Bubers Glaube nährte sich aus der Bibel und den von ihm selbst gesammelten Erzählungen über die Meister des Chassidismus, tief verwurzelt in der Überzeugung, dass Gottes Bund mit seinem erwählten Volk Israel trotz aller Katastrophen der Geschichte „nicht gekündigt“ ist.

Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V. in Kooperation mit der FriedensDekade

Freitag, 11. Dezember 2015

20.30 Uhr, im Spitalhof

Holger Paetz

"So schön war's noch selten"  - satirischer Jahresrückblick

Das verfließende Jahr hat wieder mal gezeigt, was in ihm steckt. 
Leider ist es an seinem eigenen Ende schon fast wieder vorbei. 
Wir neigen unser Haupt in Ehrfurcht. Holger Paetz blickt mit Hochachtung zurück.

Was morgen kommt, ist ungewiss. 
Deshalb brauchen wir dringend mehr glänzende Vergangenheit! 
Und auch an diesem Freitag können wir etwas dafür tun! 
Damit Karl Valentin auch in Zukunft Recht hat, wenn er sagt: 
"Heute ist die gute, alte Zeit von morgen."


http://www.holger-paetz.de

 

Vorverkauf: Tourist-Information im Ellwanger Rathaus, Tel.: 07961/84303

Preise: € 18,00/12,00/5,00
Veranstalter: Stiftsbund Ellwangen e.V.